Start Verlagsprogramm Links   Impressum

 


 

 

Pressespiegel

LÖFFLER, Ulrich + DIERK, Heidrun

Kleines Buch - große Wirkung

450 Jahre Heidelberger Katechismus
450 Years of Heidelberg Catechism - Relevant for 450 years later

Herausgeber Evangelisches Dekanat Heidelberg

Kontakt:


Kurpfälzischer Verlag

Dr. Hermann Lehmann
Dreikönigstraße 10
D-69117 Heidelberg

Fon +49-(0)6221-20503
Fax +49-(0)6221-28695

kurpfaelzischer.verlag@t-online.de

 

Bankverbindung:

Commerzbank Heidelberg
Konto: 1841980
BLZ: 672 400 39

webmaster


Rhein-Neckar-
Zeitung

Heidelberg
22.09.2012


Kleines Buch mit großer Wirkung


2013 wird der Heidelberger Katechismus 450 Jahre alt –
Eine Broschüre stellt die Kernthesen vor
Von Ingeborg Salomon
Im Jahr 2013 jährt sich das Erscheinen des Heidelberger Katechismus zum 450. Mal. Die Vorbereitungen für dieses Jubiläum laufen in der Stadt auf Hochtouren. So wird es im Kurpfälzischen Museum und im Schloss eine große Aus­stellung „Macht des Glaubens" geben. Doch was ist der Heidelberger Katechismus überhaupt? Was steht darin?
Diese Fragen beantwortet jetzt eine kleine Jubiläumsschrift mit dem pfiffi­gen Titel „Kleines Buch - große Wir­kung", die ein Arbeitskreis unter Federführung des Heidelberger Schuldekans Dr. Ulrich Löffler und der Professorin für Evangelische Theologie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Heidrun Dierk, jetzt herausgegeben hat. Auf 25 Seiten wird dabei in Wort und Bild auf eine Tatsache aufmerksam gemacht, die vielen Heidelbergern oft gar nicht so bekannt ist. „Wenn in Indonesien oder in Teilen der USA das Wort .Heidelberg' erklingt, denken viele nicht an das Schloss oder an die romantische Studentenstadt, sondern eben an den Heidelberger Ka­techismus", erläuterte Dr. Löffler im Gespräch mit der RNZ. Der Katechismus wird nämlich weltweit gelesen, in Übersetzungen von Afrikaans bis Vietnamesisch, gilt er doch als Basistext der christ-lichen Religion.
Im Heidelberger Katechismus ver­bindet sich die wechselvolle Kirchengeschichte der Kurpfalz mit der-Bemü­hung, das Wesentliche des christlichen Glaubens in die Sprache der damaligen Zeit zu fassen. Genau diese Sprache ist für uns aber nicht immer leichte Kost, und deshalb ist das auch grafisch sehr ansprechend gestaltete Büchlein hilfreich. Für alle, deren Konfirmandenunterricht schon etwas länger zurückliegt. Kurz und verbindlich wird hier behandelt, was ein Mensch wissen muss, wenn er sich als Christ bezeichnen will. 129 Fragen und Antworten kennt der Heidelberger Katechismus darauf, hier sind Texte wie das Apostolische Glaubensbekenntnis, die Taufe, das Abendmahl, die Zehn Gebote und das Vaterunser zu finden.